Mariel

Es war  keine leichte Aufgabe, der raumdominierenden, schweren Betonwand eine ausgewogene Treppe gegenüber zu stellen. Das „Schwergewicht“ musste einen leichten, spielerischen Gegenpol in den Stufen finden. Es besteht dabei die Gefahr, dass die Stufen zu zierlich und zerbrechlich wirken.Um diesen Eindruck zu vermeiden, wurden die Stufen und das Podest mit  6cm Dicke bemessen. Trotzdem entsteht der Eindruck des „Schwebens“, weil sie beidseitig mit 5cm Abstand vom Baukörper entkoppelt wurden. Die Tritte werden durch je vier Edelstahlbolzen von unten getragen. Das füllige Basispodest am Antritt trägt dazu bei, dass der amerikanische Nussbaum sich selbstbewusst neben dem Betonsegment behaupten kann. Die technische, konstruktive Nüchternheit und Kühle wird durch die wohnliche, natürliche Wärme des Holzes ergänzt.
Architektur: Bernd Wörner
Treppenkonzeption und Herstellung: Wunsch-Treppen

 
Varicor-Treppe Toccarion Hängestahlfaltwerktreppe blockstufentreppe mit antrittspodest Faltwerktreppe Blockstufentreppe Faltwerktreppe Faltwerktreppe Faltwerktreppe Raumspartreppe Faltwerktreppe Faltwerktreppe Kragarmstufentreppe Parkettfaltwerktreppe Stahlfaltwerktreppe Raumspartreppe Raumspartreppe
  © 2016 Wunsch-Treppen