Hängefaltwerktreppe

In einem Optikergeschäft in Gundelfingen bei Freiburg hatte der Bauherr den Mut, blanken, geölten Walzstahl als Wandverkleidung und für die Treppe einzusetzen. Das Farbspektrum des Walzzunders bewegt sich zwischen den Tönungen grau, blau und violett. Das Glühen des Stahls ist in diesem Farbspiel immer noch erkennbar und erlebbar. Die Treppe ist als Faltwerk mit verschraubten Tritt- und Setzstufen ausgeführt. Je vier Stäbe aus 8mm Edelstahl tragen die Stufen als hängende Konstruktion.  Das Basispodest mit drei Steigungen ist aus Sichtbeton und schafft eine solide Basis für die extrem leicht wirkende Stahltreppe. Der Edelstahlhandlauf aus Rechteckrohr bietet einen sicheren Halt vor dem filigranen Spalier der Edelstahlstäbe.
Gundelfingen im Breisgau Dezember 2012
Architekt: Höfler+Stoll

 
Nussbaumfaltwerktreppe Stahlfaltwerk-Walzstahl Stahlfaltwerk mit Holzteppich aufgesattelte Faltwerktreppe Faltwerktreppe Stahlfaltwerkhängetreppe Faltwerktreppe aus Stahl Podestfaltwerktreppe Faltwerktreppe Faltwerktreppe Faltwerktreppe Faltwerktreppe Faltwerktreppe Faltwerktreppe Faltwerktreppe Spindeltreppe Stahlfaltwerktreppe Parkettfaltwerk
  © 2016 Wunsch-Treppen